Ich schreibe mal kurz hier um ein kleines Statement zu meiner Kandidatur abzugeben. Zum Teil über dritte habe ich erfahren und gesagt bekommen das es Menschen gibt die der Meinung gibt ich würde mit meiner Kandidatur den Menschen auf der AVPampa Zeit klauen, beziehungsweise ich sollte mit meiner Kandidatur warten bis ich genug Menschen auf meiner Seite, und mehr Erfahrung habe. Ich weiss das ich die Fähigkeiten habe für euch im Bundestag zu sitzen. Ich mag diese Partei sehr und wenn ich nicht wüsste was ich tue würde ich ihr nicht durch meine Kandidatur schaden. So einfach ist das. Das bei uns ein grosses Misstrauen gegenüber Neulingen (“Karrieristen”) herrscht ist traurig, destruktiv und mir wohl bekannt. Das ich kein Topfavorit auf einen der guten Listenplätze bin weiss ich auch. Warum ich euch trotzdem die Zeit klauen werde (wobei ich vmtl. keine 10 Minuten sprechen werde) ist: Ich glaube an mich. Und ich hoffe es finden sich genug Besucherinnen auf der AVPampa die das auch tun. Programmatische Arbeit werde ich so oder so machen. Mein Projekt der AKKnast (padlink bei mir erhältlich :)) werde ich weiterverfolgen ob auf Liste oder nicht (nach Mandatsübernahme wohl eher weniger. Aber wer kann das schon ehrlich voraussehen wie alles genau aussieht?). 

Ausserdem: Die Leute die das angeht werden vermutlich nicht mein Blog lesen aber trotzdem: Ich bin ein Mensch der unheimlich gern Kritik annimmt. Ich strebe danach mich zu verbessern. Dabei helfen mir Menschen mit denen ich arbeiten kann. Die sich mit mir auseinandersetzen. Digitale Heckenschützen die lästern oder aufgrund obskurer Ideen bashen helfen nicht. Wer so mit mir pder eher über mich redet muss damit rechnen das ich ihn und seine Meinung nicht ernst nehme.

 

Zo long, Benjamin

Advertisements