Hallo zusammen.

 

Ja ich wollte es nicht aber hier ist meine Meinung zum Wahlausgang. Um auf einem Stand zu sein rate ich vorher das: http://thegeek.de/und-jetzt-liebe-piratenpartei-anregungen-fuer-die-zukunft/

und das: http://saendralein.blogspot.de/2013/09/dann-halt-keine-wombats-im-haushalt.html

Der erste Blogpost stammt von einem inaktiven Piraten der meiner Meinung nach recht gut die inhaltlichen Probleme der Piraten zusammenfasst.

Der zweite ist von der tollen @saendralein und behandelt ihre Gefühle bezüglich des Wahlkampf(ende).

Zusätzlich ist die Mail von Pakki auf der NRW ML sehr lesenswert. Ich hoffe die Auswertung der Marina Kassel wird ähnlich konstruktiv wie das mit dem NRW dort hinfährt.

Auf einige Punkte möchte ich noch einmal hinweisen:

“Nicht links nicht rechts sondern vorne”.

Egal wo man hinschaut wird “links” als Bezeichnung für Parteien die für Solidarität, gesellschaftliches Miteinander und faire Arbeitswelt stehen verwendet. Oder wahlweise als Gegenteil von “rechts”. Dadurch das heute nicht mehr gesagt wird “sozial vs. konservativ” sondern auf der einen Seite die Realo-profi-Politiker also die “konservativen” und auf der anderen seite die tagträumenden, gendernden, verfilzten “Linken”. Wer sich näher über die Wortbedeutung informieren möchte: http://www.wortbedeutung.info/link/ nicht ganz das was ich meine aber Fakt ist das “rechts” einst für “rechtens, rechtschaffen” etc. stand. Die Bedeutungen von “jemanden linken” o.Ä. sind hoffentlich ebenfalls bekannt.

Das ganze hat meiner Meinung nach in unserer Gesellschaft eine Ungleichbehandlung zu Folge die sich in der “Extremismustheorie” wiederfindet. Unsere Geheim und Polizeidienste sind dadurch der Überzeugung das eine Gruppe von Terroristen die mehrere Morde an Ausländern begeht in die gleich (bzw. gegengesetzte) Kategorie gehört wie Personen die mit schicken Masken auf Demos kommen und fiese Wasserflaschen dabei haben mit denen sie vermutlich vor haben Massen zu vernichten…. Ich denke ihr wisst was ich meine.

Mit rein in dieses Thema gehört auch “wir sollen nicht links sein”. Ich habe oben erklärt was genau für mich links ist. Und ich möchte nicht und werde nicht Mitglied einer Partei sein die sich nicht zu den Werten von Solidarität, Miteinander und Gerechtigkeit einsetzt. Wer eine Technokratenpartei möchte die abseits sozialer Politikfelder an LQFB und SMV rumschraubt möge diese bitte gründen. Ich glaube auch nicht das dass jemals Idee der Piraten war. WIchtig ist aber zu sagen warum unsere Ideen untrennbar (und das sind sie für mich) mit dem Gedanken an ein soziales gerechtes Deutschland verknüpft sind.

Jetzt mein Kommentar zu Saendralein 😉

Ich finde den Artikel prima. Ich habe dabei Revue passieren lassen wen ich kenne gelernt habe, in der Partei und unter den Infostandbesuchern.

Ich hatte auf einmal den Berti-Geruch in der Nase und musste an meine tollen KollegInnen Ranarion und Ines denken

Ich hatte wieder die Orte vor Augen an denen ich an Infoständen mit Menschen gesprochen habe.

Es war ein tolles Gefühl mit euch geilem Haufen Wahlkampf zu machen. Und es war ein verdammt mieses Gefühl zu sehen das unser Ziel, der Bundestag dieses Jahr nicht erreicht wird. Und es ist ein super-noch-viel-mehr-geiles Gefühl zu wissen das wir nicht aufgeben!

In diesem Sinne: Danke für den Post, ich hab ihn mir gerad noch 2-3 mal durchgelesen 😉

Zuletzt:

Das mit dem Programm: wir haben unheimlich viele Menschen die inhaltlich arbeiten. Wir haben AGs über Geld, Soziales, Gesundheit, Katastrophenschutz, Drogen etc.pp. Das Problem das ich selbst auch manchmal hatte als ich an Infoständen stand: das kann sich kein Schwein merken. Was die Themen angeht hatten wir teilweise mehr als andere Parteien, ohne dass die Fachkompetenz beim Leser unseres Programms oder bei den Vermittlern ausreicht um zu erklären was wir da warum beschlossen haben. Gleichzeitig verlieren viele Piraten (meiner Meinung nach) die Kompetenz was die Kernthemen angeht. Ich glaube das nicht nur organisatorisch etwas passieren muss. Wir brauchen nicht nur Plakatehänger und Verwaltungshengste. Es fehlen Erklärbären, Zuhörer und Lesegenies.

 

Die Themen Gendern und Popcorn fehlen hier leider gerade. Zumindest ersteres wird demnächst von mir zu lesen sein 😉

Advertisements